Sneak Preview vom 27.07.2016 – „Collide“

234702.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Um das Geld für die lebensrettende Operation seiner Freundin Juliette (Felicity Jones) aufzutreiben, lässt sich der junge Amerikaner Casey (Nicholas Hoult) auf einen üblen, aber sehr lukrativen Deal mit dem exzentrischen Dealer Geran (Ben Kingsley) ein. Casey glaubt, er müsse nur einen einfachen Auftrag sauber über die Bühne bringen, doch unerwartet findet er sich inmitten eines Schmugglerkrieges zwischen Geran und dem skrupellosen Drogenboss Hagen Kahl (Anthony Hopkins) wieder – und Casey hat das im Kofferraum, was beide Parteien wollen: fünf Millionen Euro Drogengeld. Es kommt zu einer atemberaubenden Hetzjagd über die Autobahnen der Bundesrepublik, bei der Casey seinen Verfolgern immer eine knappe Wagenlänge voraus ist – bis Hagen Kahl herausfindet, wie er den jungen Mann bremsen kann.

Fazit
interessanter Film, weder schlecht noch absoluter Blockbuster

Start
04.08.2016

Sneak Preview vom 20.07.2016 – „Zeit für Legenden“

383558.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Ohio, 1934. Coach Larry Snyder (Jason Sudeikis) kann sein Glück kaum fassen: In dem schwarzen Leichtathleten Jesse Owens (Stephan James) scheint er das Ausnahmetalent gefunden zu haben, nach dem er sein Leben lang gesucht hat. Zusammen feiern der Sportler und sein Trainer einen Erfolg nach dem anderen und visieren schon bald eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen von 1936 in Deutschland an. Doch als sich Owens fast am Ziel seiner sportlichen Träume wähnt, zieht er einen Boykott der Veranstaltung in Erwägung, denn mittlerweile haben die Nazis in Deutschland die Macht ergriffen und wollen die Olympischen Spiele für ihre rassistische Propaganda nutzen. Schließlich aber entscheidet sich der Sportler anzureisen und in Berlin ein Zeichen für Toleranz zu setzen. Vor Ort versetzt er mit seinen einzigartigen sportlichen Leistungen Hitlers Nazi-Regime einen herben Schlag…

Fazit
guter Sportfilm/Biographie

Start
28.07.2016

Sneak Preview vom 13.07.2016 – „Das Jerico Projekt – Im Kopf des Killers“

Bildschirmfoto 2016-07-14 um 01.25.16

Inhalt

Jericho Stewart (Kevin Kostner) ist ein skrupelloser Killer ohne Impulskontrolle, ohne Empathie und ohne die Fähigkeit, die Folgen seines Handelns abzuschätzen. Bald aber ist er nur noch die Hülle für einen anderen Mann: Stewart wird das Gehirn eines kürzlich ermordeten CIA-Agenten implantiert, das Gehirn von Bill Pope (Ryan Reynolds). Während dessen Frau Jill (Gal Gadot) um den Verlust ihres Mannes trauert, soll der sich im Körper von Stewart an seine jüngste Mission erinnern – daran, wohin er einen Mann unter Geheimdienstschutz (Michael Pitt) gebracht hat. Das ist für Popes Vorgesetzten (Gary Oldman) von oberster Priorität, immerhin steht die Sicherheit der Metropolen Washington D.C., Berlin und Peking auf dem Spiel…

Fazit
guter Thriller

Start
30.09.2016

Sneak Preview vom 06.07.2016 – „Frühstück bei Monsieur Henri“

197975.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Die Gesundheit des in die Jahre gekommenen Henri Voizot (Claude Brasseur) ist nicht mehr die beste. Also lässt sich der grummelige Mann darauf ein, seine Wohnung mit der jungen Studentin Constance (Noémie Schmidt) zu teilen, gibt aber strenge Regeln vor. Allein die Zusammenfassung der Hausordnung, an die sich Constance fortan halten muss, hat 20 Seiten – fortan muss die junge Frau kalt duschen („dauert nicht so lange“) und darf keine Männer empfangen („man braucht Regeln, wenn man in einer Gemeinschaft wohnt“). Bald hat Henri eine weitere Forderung an seine neue Mitbewohnerin: Sie soll dafür sorgen, dass sich sein Sohn Paul (Guillaume de Tonquedec) von Freundin Valérie (Frédérique Bel) trennt, die der Papa für eine Idiotin hält. Falls Constance Paul und Valérie auseinanderbringt, braucht sie sechs Monate keine Miete zu zahlen…

Fazit
schöner Film, tolle Darsteller, bitte mehr von Noémie Schmidt, sehr sympathisch.

Start
21.07.2016

Sneak Preview vom 29.06.2016 – „StreetDance: New York“

197934.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Ruby (Keenan Kampa) ist eine Balletttänzerin und teilt ihre Leidenschaft fürs Tanzen mit ihrer Mitbewohnerin Jazzy (Sonoya Mizuno). Voller Hingabe und Talent studiert Ruby an der renommiertesten Musikschule in New York – lediglich mit dem modernen Tanz steht sie auf Kriegsfuß. Eines Tages trifft sie den britischen Geigenspieler Johnnie (Nicholas Galitzine), der seinen Lebensunterhalt mit improvisierten Konzerten auf der Straße bestreitet und mit seinen Streetdance-Freunden zusammenlebt. Zwischen ihm und Ruby sprühen schon bald die Funken, doch als herauskommt, dass Johnnie kein gültiges Visum hat, bleibt nur eine Lösung: Ein Sieg bei einem Tanzwettbewerb an Rubys Schule soll ein Studentenvisum und ein Stipendium einbringen. Zusammen mit Johnnies Freunden erarbeiten er und Ruby eine einzigartige Choreographie, bei der die Coolness des Streetdance, die grazilen Bewegungen des Balletts und die Klänge klassischer Musik kombiniert werden…

Fazit
Ich hatte das Gefühl der Film wollte zeigen das man ALLE Klischees die es so gibt in einen Film packen kann, dazu noch hirnlose Dialoge und mäßige Tanzeinlagen.

Start
14.07.2016

Sneak Preview vom 22.06.2016 – „Mit Besten Absichten“

503918.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Für Marnie (Susan Sarandon) gibt es nach dem Tod ihres geliebten Ehemannes nur noch eines: Sie will näher zu ihrer Tochter Lori (Rose Byrne) ziehen, um die erfolgreiche, aber nach der Trennung von Freund Jacob (Jason Ritter) allein lebende Drehbuchautorin mit mütterlicher Liebe zu überhäufen. Also geht es prompt von New Jersey nach Los Angeles, wo Marnie es sich dank beachtlicher finanzieller Hinterlassenschaften von ihrem Mann in einer hübschen Wohnung gemütlich macht. Marnies neues Smartphone ist dabei jederzeit griffbereit, doch die vielen mütterlichen Nachrichten und unangemeldeten Besuche voller nerviger Ratschläge bringen Lori dazu, klare Grenzen zu ziehen. Wohin nur mit Marnies ungebrochenem Optimismus? Schnell findet sie Wege, wie sie die Leben anderer Menschen in bessere Bahnen lenken kann, etwa wenn sie Loris Freundin Jillian (Cecily Strong) bei deren Hochzeit hilft. Und dann ist da ja noch der charmante Rentner-Cop Zipper (J.K. Simmons) mit seiner Harley…

Fazit
gute Unterhaltung, etwas langatmig

Start
14.07.2016

Sneak Preview vom 08.06.2016 – „Bastille Day“

010772.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Der junge amerikanische Taschendieb Michael Mason (Richard Madden) lebt in Paris und beklaut dort die Aktivistin Zoe (Charlotte Le Bon). Er hält den Inhalt ihrer Tasche für wertlos, deponiert sie arglos auf einem Platz – wo sie explodiert und mehrere Menschen tötet. Michael gerät nun ins Visier des Geheimdienstes. Der CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba) soll nach Paris reisen, Michael befragen und ihn in die USA bringen, bevor die französischen Kollegen den Verdächtigen in die Hände bekommen. Aber Sean, unter Aufsicht seiner peniblen Vorgesetzten Karen Dacre (Kelly Reilly), fängt bald an, an der Schuld Michaels zu zweifeln. Gemeinsam versuchen die beiden, herauszufinden, wer die Bombe wo und warum explodieren lassen wollte. Das Duo findet heraus, dass es eine Verschwörung gibt, an der auch ranghohe Polizisten beteiligt sind – und dass ein weiterer Anschlag geplant ist. Michael und Sean bleiben nur 24 Stunden Zeit, die nächste Attacke zu verhindern und damit zig Unschuldigen das Leben zu retten…

Fazit
gute Unterhaltung, viel Action

Start
23.06.2016

Sneak Preview vom 01.06.2016 – „Vor Ihren Augen“

056359.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Die FBI-Ermittler Ray (Chiwetel Ejiofor) und Jess (Julia Roberts) arbeiten als eingespieltes Team mit der Bezirksstaatsanwältin Claire (Nicole Kidman) zusammen – bis sie eine fürchterliche Tragödie auseinanderreißt: Jess‘ Tochter wird Opfer eines bestialischen Mordes. Und als sie glauben, den Schuldigen endlich gefunden zu haben, wird dieser aus Mangel an Beweisen freigelassen. Fassungslos wendet sich die trauernde Mutter vom FBI ab und Ray wird in eine andere Dienststelle versetzt. 13 Jahre später entdeckt Ray, der weiterhin obsessiv nach einer Spur geforscht hat, eine neue Fährte, die der Schlüssel zu dem Fall sein könnte. Unversehens wendet er sich an Claire und Jess. Aber ist es sinnvoll, den alten Fall wirklich noch mal aufzurollen – oder wäre es besser, die Vergangenheit ruhen zu lassen?

Fazit
spannend bis zum Schluss

Start
09.06.2016

Sneak Preview vom 25.05.2016 – „The Nice Guys“

550818.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Los Angeles in den 70er Jahren: Der abgehalfterte Privatdetektiv Holland March (Ryan Gosling) und der raubeinige Jackson Healy (Russell Crowe) sind sich nicht gerade grün, immerhin wurde Healy bereits einmal damit beauftragt, March zu verprügeln. Doch dann müssen sich die beiden für einen lukrativen Auftrag zusammenraufen, denn die Oberste Richterin (Kim Basinger) braucht zuverlässige Männer, die es mit dem Gesetz nicht so genau nehmen. Gemeinsam sollen sie ihre Tochter Amelia (Margaret Qualley) ausfindig zu machen, die in Schwierigkeiten geraten und nun verschwunden ist. Mit Marchs pubertierender Tochter Holly (Angourie Rice) im Schlepptau begeben sich der Privatdetektiv und sein neuer Geschäftspartner auf eine Schnitzeljagd quer durch Los Angeles, bei der sie schnell feststellen, dass hinter dem wenig kompliziert erscheinenden Fall eine Multi-Milliarden-Dollar-Verschwörung steckt, die bis in die höchsten Kreise reicht…

Fazit
sehr witzige schwarze Komödie. Irgendwie richtig Oldschool

Start
02.06.2016

Sneak Preview vom 18.05.2016 – „Stolz und Vorurteil & Zombies“

095410.jpg-r_160_240-b_1_D6D6D6-f_jpg-q_x-xxyxx

Inhalt

Im England des frühen 19. Jahrhunderts verbreitet sich eine Zombie-Seuche rasend schnell und fordert auch unter den edelsten Familien Britanniens ihre Opfer. Um der Epidemie zu trotzen, gibt Mr. Bennet seinen fünf Töchtern Stunden im Umgang mit Waffen und in Kampfsport, er bildet seinen Nachwuchs so zu einer Zombie-killenden Armee aus. Besonders Elizabeth  tut sich als herausragendes Talent hervor. Mrs. Bennet hat derweil ganz andere Sorgen, denn sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Töchter an den Mann zu bringen. Als der vermögende Mr. Bingley in die Nachbarschaft zieht, wittert sie die passende Chance. Auf einem Ball kommen sich die älteste Tochter Jane und Bingley tatsächlich näher, trotz einfallender Zombies. Elizabeth dagegen, ohnehin damit beschäftigt, dem Charme des manipulativen Mr. Wickham zu widerstehen, gerät mit Bingleys eigensinnigem Freund Mr. Darcy aneinander. Der stolze Monsterjäger begegnet ihr zunächst mit eitler Hochmütigkeit, findet aber schon bald Gefallen an dem schlagfertigen Mädchen…

Fazit
kurzweilig, ok

Start
09.06.2016